Termine online buchen

Ergänzungen bei Hydro-Colon-Therapie

Anwendungsergänzungen

Wozu die Hydro-Colon-Therapie ergänzen?

Die Wirkung einer entschlackenden und entgiftenden Hydro Colon Therapie kann durch die Zugabe verschiedener Substanzen optimiert werden.

Da das Blut, das den Dickdarm versorgt, über die Vena cava zum größten Teil direkt zum Herzen führt und von da aus in den Körper gelangt, kommen Stoffe, die rektal aufgenommen werden, zu einem höheren Prozentsatz dort an, wo sie wirken können.

Oral eingenommene Stoffe gelangen nur über den Magen in den Dickdarm. Das Blut, das den Magen versorgt, gelangt erst nach der Passage der Leber wieder in den Körperkreislauf. Da die Leber für den Abbau von Stoffen zuständig ist, bleibt von dem erwünschten Nährstoff weniger für den Körper übrig.

-Kaffee-Hydro-Colon-Therapie  

Einen Spüldurchgang mit Kaffee zu ergänzen, erwirkt eine Erweiterung des Entgiftungsprozesses im Darm auf die Gallengänge und die Leber. Die Bitterstoffe und die Kaffeesäure lassen die Gallengänge weiter werden und die Leber mehr Gallensaft produzieren, wodurch der Abtransport schädlicher Stoffe aus der Leber und den Gallengängen massiv unterstützt wird. Ebenfalls dem Abtransport von Giftstoffen dienlich sind die Palmitate, die als Salze in der im Kaffee vorhandenen Palmitinsäure vorliegen. Sie steigern die Produktion der Glutathion S-Transferasen, die gelöste Giftstoffe binden und so unschädlich machen. Zusätzlich weitet Theophyllin die Darmgefäße und wirkt so antientzündlich.

-Weizengras-Hydro-Colon-Therapie

Die Kombination der entschlackenden Hydro Colon-Therapie mit den wertvollen Inhaltsstoffen des Weizengrases bietet dem Körper Unterstützung in vielen Bereichen. Weizengras stärkt das Immunsystem durch seine hohe Konzentration an Vitaminen, Zink und Selen. Der hämoglobinähnliche grüne Farbstoff Chlorophyll wirkt alkalisierend und unterstützt körpereigene Entgiftungsprozesse durch Anregung der Blutzellenbildung und des interzellulären Sauerstofftransports. Der hohe Gehalt an Antioxidantien in Weizengras hilft freie Radikale zu binden und chronische Darmerkrankungen zu lindern. Zudem enthält Weizengras gegen Entzündungen die Enzyme p4D1 und D1G1, die sogar dazu in der Lage sind die DNA-Regeneration zu fördern und so zum Beispiel Strahlenschäden auszugleichen.

-Möhrensaft-Hydro-Colon-Therapie   

Auch Möhrensaft hat einige Inhaltsstoffe, die die physiologischen Körperfunktionen unterstützen. Die beiden wichtigsten sind Beta Carotin und Vitamin E. Beta Carotin, auch Provitamin A genannt, wird in der Leber zu dem essentiellen Vitamin A umgebaut. Vitamin A benötigt der Körper für den Sehvorgang und für den Knochenstoffwechsel. Außerdem kann es die Hautalterung verlangsamen und das Krebsrisiko senken. Vitamin E unterstützt die Durchblutung und körpereigene Entgiftungsprozesse, indem es freie Radikale bindet.

-Heilerde-Hydro-Colon-Therapie  

Dank der gitterförmigen Anordnung der Mineralien und Spurenelemente, wie Silicium, Calcium, Eisen, Kalium und Magnesium, kann Heilerde Giftstoffe und Gase binden und so zu ihrer Ausleitung beitragen.

Auf diese Weise trägt Heilerde zur Regulation von Cholesterinwerten und dem Säure-/Basen-Haushalt bei und bietet Abhilfe bei Hautleiden, Magen-/Darmbeschwerden, Völlegefühl und Sodbrennen.

-Probiotika-Hydro-Colon-Therapie

Probiotika versorgen die Darmflora mit physiologischen Darmbakterien. Diese regulieren die Verdauung, indem sie den Fettstoffwechsel und die Laktoseverdauung unterstützen und die Transitzeit im Darm beschleunigen.

Durch die verbesserte Darmleistung können entzündliche Darmerkrankungen besser abheilen und auch das Immunsystem als Ganzes wird positiv beeinflusst.

-Homöopathische Mittel in der Hydro-Colon-Therapie 

  • Mucosa: Das Homöopathikum Mucosa regt die körpereigene Abwehr bei Schleimhauterkrankungen verschiedener Art und Lokalisation an. Es hilft als Ergänzung in der Hydro-Colon-Therapie dabei die beschädigte Darmschleimhaut zu reparieren und beschleunigt ihren Wiederaufbau.
  • Lymphomyosot: Die drei Hauptbestandteile des Lymphomyosotkomplexes sind Calciumphosphat, Eiseniodid und Vergissmeinnicht. Calciumphosphat ist ein Mineralsalz, das die Blutbildung und die Bildung von Immunabwehrstoffen anregt und die allgemeine Zellversorgung verbessert, indem es die Zellmembran stärkt. Eiseniodid unterstützt die Drüsenfunktionen, wodurch u.a. der Hormonhaushalt reguliert werden kann. Das Vergissmeinnicht wirkt als Homöopathikum entzündungshemmend, tonisierend und beruhigend auf das gesamte Organsystem, insbesondere auf die Lymphe.

 

Ergänzendes Angebot zur Colon-Hydro-Therapie:

• individuelle Teemischung

• Seelenarbeit

• Öldispersionsbad & Aromatherapie

• Homöopathie

• Infusionstherapie

• Systemische Aufstellung

• Bioresonanz

• Anthroposophische Medizin

• Detox-Trink-Kur

• Massagen

• Osteopathie

• Ernährungsplan

• Oxyvenierung-Sauerstofftherapie

• Cell-Symbiosis-Therapie® Infusionstherapie

Schließen