Termine online buchen

Borreliose

Borreliose Erkrankung (Lyme-Borreliose)

Die Erkrankung der Borreliose, auch Lyme-Borreliose genannt, ist ein Sammelbegriff für unterschiedliche Infektionskrankheiten, ausgelöst durch  Bakterien und in den meisten Fällen übertragen durch Zecken, selten auch durch Stechmücken oder Bremsen.

In vielen Fällen, aber nicht immer, kommt es nach dem Einstich einige Tage, oder Wochen, später, zu einer ringförmigen Rötung um die Einstichstelle herum, der Wanderröte Erythema Migrans.

Der Patient leidet unter allgemeiner Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, Fieber  und Entzündung, Rötung und Schwellung der Gelenke,  ähnlich den Symptomen einer Grippe.

Hinzu können Nackensteifigkeit und Schmerzen der Muskulatur  kommen, wandernde Gelenkschmerzen an verschiedenen Stellen und Kribbeln, Taubheit und Missempfindungen.

Die Komplikationen sind Entzündungen der Nerven und des Zentralen Nervensystems, bis hin zu Hirnhautentzündungen und Lähmungen, vor allem im Gesicht, sowie die Entzündung der Herzmuskulatur mit Herzrhythmusstörungen und chronische Entzündungen der Gelenke.

Die Patienten entwickeln oft schleichend dazu psychische Symptome einer Depression zum Teil abwechselnd mit Aggression.
Ein Labortest ergibt häufig keinen zuverlässigen Befund, da meistens nicht alle Antikörper getestet werden.

Behandlung und Therapie

Im Vordergrund steht die Wiederherstellung der Reaktionsfähigkeit des Organismus, wozu die Sanierung des Milieus und der Darmflora gehört.

• immunmodulierend
• Stärkung, Stabilisierung und Wiederherstellung der körpereigenen Abwehrkräfte
• Abschwächung der Nebenwirkungen der medikamentösen Behandlung durch die Schulmedizin ergänzend

Orthomolekulare Infusionstherapie

• Störfeldtherapie / Störfeldsanierung
• Darmsanierung mit Colon-Hydro-Therapie

• Cellsymbiosis®-Therapie nach Dr. med. H. Kremer
• Phytotherapie
• Homöopathie
• Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes
• Ernährungsberatung
• Sauerstoff-Therapie
• Öldispersionsbad – Hyperthermie/Überwärmungsbäder
Mittels der Hydro-Colon-Therapie (HTC) ist es möglich den Darm von vielen belastenden Stoffen und Resten zu befreien, was die Funktion des Immunsystems dramatisch erhöht.

Im Anschluss erfolgt eine Sanierung des Darms mittels Probiotika, um den Darm wieder mit förderlichen Bakterien zu besiedeln. Da 70-80% unseres Immunsystems im Darm angesiedelt ist, spielt er eine zentrale Rolle in unserer Immunabwehr und Reaktionsfähigkeit gegenüber Bakterien und Viren.

Auch verschiedene Infusionen tragen zur Wiederherstellung eines gesunden Gleichgewichts im Körper bei, der häufig aufgrund von übermässigem Medikamentengebrauch, fehlerhafter Ernährung, daraus folgender Übersäuerung und Mangelerscheinumgen nicht in der Lage ist, angemessen auf diverse Anforderungen zu reagieren.

Ergänzend arbeiten wir noch mit Phytotherapeutika und Orthomolekularbiologie, einer Ernährungsberatung und Ernährungsempfehlung, um langfristig den Körper zu stabilisieren und begleiten sie auch psychotherapeutisch auf dem Weg der Genesung und Wiederherstellung Ihrer Gesundheit.

Schließen