Termine online buchen

Vergiftung

Entgiften Sie Ihren Körper

Giftstoffe im Körper / Gifte im Alltag / Schwermetallausleitung (Chelat-Therapie)entgiftung des körpers, entgiftungskur, entgiftung leber, Detox Berlin, Heilpraktiker Berlin
Entgiftungs- oder Detox-Kuren sollen Giftstoffe aus dem Körper ausleiten, den Körper entlasten und neue Energie bringen.

„Es gilt, die Ursache der Krankheiten herauszufinden, und nicht nur die Syptome zu behandeln.“ Dr. med Johachim Mutter  „Gesund statt chronisch krank!“ fit fürs Leben Verlag

Toxine, Gifte aus der Umwelt (wie Amalgam, Aluminium, Blei, Aspatarm, Bisphenol A (BPA), Schimmelgift, E-Nummern u.a.) belasten unseren Körper und seine Stoffwechselfunktionen. Die Entgiftungstherapie vitalisiert die wichtigsten Entgiftungs- und Ausscheidungsorgane. Sie dient der Entschlackung, Entgiftung und Aktivierung des Stoffwechsels. Ziel der Entgiftungstherapie ist es, Giftstoffe, die sich im Bindegewebe und in den Körperzellen eingelagert haben, schonend über Leber, Niere, Haut und Schleimhaut auszuleiten. Dadurch wird der Stoffaustausch mit der Zelle und somit deren Funktion wieder verbessert.

Anwendungen in der Natura Heilpraxis

  • Detox-Kuren (Fasten mit Gemüsesäften, individuelle Entgiftungskuren)
  • Vitamin C Infusion
  • Entgiftungsprogramm
  • Leber- und Gallenblasenreinigung
  • Darmreinigung – Colon Hydro Therapie
  • Seelische Entgiftung – Gestaute Gefühle lösen
  • Schwermetallausleitung – Chelattherapie (Chelatinfusionen)
  • Niacin-Detox
  • Infrarot-Therapie
  • Spezielle Tees für Leber und Nieren
____________________________________________________________
Metalle im Lippenstift
Forscher der Berkeley Universität, Kalifornien testeten 32 verschiedene Lippenstifte
und fanden Blei, Cadmium, Chrom, Aluminium und weitere Metalle.
Die Bleiwerte wurden in 24 der getesteten Produkte als risikoreich eingestuft.
____________________________________________________________

Verbesserte Schwermetallabwehr durch optimierte Zufuhr von Selen, Zink und anderen Spurenelementen

Toxische Metalle lähmen wichtige Enzymsysteme, stören Zellfunktionen und gelten als eine ernst zunehmende Ursache vieler Erkrankungen.
Durch eine verbesserte Zufuhr an Spurenelementen wie Zink und Selen können natürliche Entgiftungsfunktionen verbessert werden.

____________________________________________________________

Die Wechselwirkung der Metalle

Eisenmangel erhöht die Absorption von Cadmium, Blei, und Aluminium. Blei steht in einer Wechselwirkung mit Calcium.
Blei verdrängt Zink und Selen schützt vor Quecksilberintoxikation. Aluminium steht auch in einer Wechselwirkung mit Calcium, vor allem in Knochen und Nieren.
Calciummangel mit einer geringen Magnesiumversorgung erhöht Aluminium-induzierte degenerative Erkrankungen des Nervensystems.

____________________________________________________________
Metals toxicity and oxidative stress.
Metal-induced toxicity and carcinogenicity, with an emphasis on the generation and role of reactive oxygen and nitrogen species, is reviewed. Metal-mediated formation of free radicals causes various modifications to DNA bases, enhanced lipid peroxidation, and altered calcium and sulfhydryl homeostasis……
____________________________________________________________

Darmgesundheit –Darmsanierung durch Colon-Hydro-Therapie (professionelle Darmreinigung), Darmerkrankungen, Darmpilz, Darmflora

_________________________________________________________
_________________________________________________________

 

Amalgamausleitung
Der Zahnfüllstoff Amalgam besteht zu 50 % aus Quecksilber, einem hochtoxischen Schwermetall und aus Silber, Zinn, Zink und Kupfer.
Das Metall erodiert, d.h. das Quecksilber löst sich bei jedem Kauen ein bisschen aus der Füllung  – auch beim Kaugummi kauen und Trinken von heissen und sauren Getränken.
Am giftigsten sind die Dämpfe, die bereits bei 65 Grad entstehen und eingeatmet werden. Diese gelangen über die  Nasenschleimhaut (Heuschnupfen!), Mandeln, Bronchien in die Lungen und schädigen über den Gasaustausch in der Lunge schließlich das Herz.
Besonders gefährdet sind Föten, da ca. 50% des im Körper der Mutter gespeicherten Quecksilbers auf den Fötus übergeht.
Schließen