Termine online buchen

Lactat Pyruvat-Ratio

Das Lactat-Pyruvat-Verhältnis ist einer der Parameter, zur Überprüfung der Mitochondrien-Funktion möglich.

Das Lactat-Pyruvat-Verhältnis ist einer der Parameter zur Überprüfung der Mitochondrien-Funktion.

Ein normales Laktat-Pyruvat-Verhältnis spricht gegen eine mitochondriale Dysfunktion. Ein Laktat/Pyruvat-Verhältnis >10:1 weist darauf hin, dass das Sauerstoffangebot nicht den Stoffwechselbedürfnissen entspricht und somit eine Mitochondriopathie vorliegt.

 

Was ist eine Mitochondriopathie?

Mitochondriopathie ist eine Bezeichnung für die Funktionsstörungen der Mitochondrien.  Mitochondrien sind die Kraftwerke der Zellen, ihre Aufgabe ist es, ATP herzustellen, der energievermittelnde körpereigene Stoff, der in unseren Zellen produziert wird. Manchmal wird die Mitochondropathie auch als Mitochondriendysfunktion bezeichnet, die eine  sehr große, unterschiedliche Multisystemerkrankung zur Folge hat.

Welche Auswirkung hat die Funktionsstörung der Zelle?

Es kommt zu Verlangsamung und Fehlfunktionen der betroffenen Zellen. Der Körper kann dies eine gewisse Zeit ausgleichen. Erlebt der Mensch Stress in Form von emotionalen oder körperlichen Belastungen, wird der Zellstoffwechsel massiv gestört. Jeder Mensch reagiert mit individuellen Krankheitssymptomen, die seine persönlichen Schwächen aufzeigen.

Schließen