Termine online buchen

Stress & Burnout

Burnout

Burnout Behandlung Berlin Schnelle Hilfe bei Burnout Burnout (Burnout-Syndrom) Erschöpfung, Müdigkeit, Depression.
Unter Burnout verstehen wir allgmein einen Erschöpfungszustand. Dieser kann ausgelöst sein durch Magelerscheinungen, Stoffwechselstörungen, wie zum Beispiel Vitaminmangel und Mineralienmangel sowie durch Leberprobleme und Darmstörungen (z.B. Leaky-Gut-Syndrom), Unverträglichkeiten und nicht zuletzt emotionalen und seelischen Stress. EIn schlechtes Selbstwertgefühl (nicht-genug-sein), ungelöste Konflikte im Beruf oder der Partnerschaft, etc., und allgmeiner Zeit- und Leistungsdruck und ein schlechtes Klima am Arbeitsplatz.
Durch körperlichen und seelischen Stress kommt es im Körper verstärkt zur Bildung proinflammatorischer Zytokine, wie IL-6, TNF-a und INF-g. Vor allem Letzteres wirkt fordernd auf das Enzym Indolamin-2, 3-Dioxygenase (IDO), welches die Umsetzung von Tryptophan in Kynurenin katalysiert, eine nicht-proteinogene Aminosäure, die zur Hemmung der zellulären Immunantwort führt. Diese Umsetzung kann mehr als 95% des vorhandenen Tryptophans verbrauchen. Für eine Serotoninsynthese bleiben dann weniger als 5% übrig. Ein Mangel ist vorprogrammiert. Serotoninmangel bedeutet wiederum Mangel an Melatonin, welches wichtig ist für einen gesunden und erholsamen Schlaf. Serotonin ist uns als Glückshormon bekannt. Ein Serotoninmangel kann daher zu einer Neigung zu depressiver Verstimmung und Schlafstörungen führen.
Schnelle Hilfe bei Erschöpfung, Müdigkeit, Depression
Fühlen Sie sich ausgebrannt, müde? Die Naturheilkunde kann Ihnen sehr gut helfen, der ganzheitliche Ansatz von Yesha Karmeli bringt Sie wieder in Ihre Spur.

Erfahrungen

„Als ich in Deine Praxis kam, ging es mir sehr, sehr schlecht. Ich war regelrecht verzweifelt.
Körperlich ging es mir sehr schlecht. Ich konnte seit ca. 6 Monaten nur noch wenig schlafen,
hatte permanente Kopfschmerzen, war sehr erschöpft und meine Verdauung funktionierte nur noch sehr schleppend.
Mein Kopf war immerzu wie vernebelt und ich hatte das Gefühl, garnicht mehr richtig klar zu werden.
In diesem Zustand fiel mir auch meine Arbeit schwer (hier brauche ich die geistige und körperliche Fitness unbedingt) und ich konnte mich nur wenig konzentieren. Das hat mich zunehmend auch verunsichert und geängstigt, denn ich war manchmal regelrecht verwirrt und habe Fehler gemacht.
 
Dann begab ich mich in Deine Behandlung und Du hast mich wieder auf die Beine gestellt.
Zunächst war ich schon ziemlich skeptisch, ob mir das wohl helfen könnte, aber der Erfolg gibt Dir Recht.
 
Nach 2 1/2 Monaten Behandlung und die Einnahme von Dir empfohlenen Medikamenten sowie der Einhaltung
der Vorschläge zur Ernährung fühle ich mich richtig gut und bin sehr, sehr froh und dankbar.”
N. S. 12.10.2013

Typische erste Symptome von Burnout

• Ermüdungserscheinungen, anhaltende Müdigkeit und Erschöpfung – Energiemangel
• Kopfschmerzen
• Unlust
• Nachlassende Leistungsfähigkeit
• depressive Verstimmung, innere Leere und Sinnverlust
• Gefühl mangelnder Wertschätzung
• Emotionale Kälte und Zynismus
• funktionelle Herzbeschwerden, z.B. Herzrasen
• Ein- und Durchschlafstörungen
• chronische Schmerzen im ganzen Körper
•Verspannungen, Kopfschmerzen und Rückenschmerzen
• Magen-Darm-Beschwerden
• Panikattacken und Angstzustände
• Infektanfälligkeit, Immunschwäche
• chronische Müdigkeit
• Chronische Übersäuerung
• vermehrtem Griff zu Aufputschmitteln, Hilfs- oder Verdrängungsmitteln (z. B. erhöhter oder gar exzessiver Konsum von Koffein, Nikotin, Alkohol der anderer stimulierender Drogen; erhöhte Einnahme on Medikamenten)
• Tinitus / Hörsturz
• Immunschwäche, häufige Erkältungen
• erhöhte Pusfrequenz, erhöhter Blutdruck
• Nervenreizung, nervöse Ticks
• sexuelle Probleme, mangelnde Lust

Ursachen von Burnout / Erschöpfung:

• Seelischer Stress / Erstarrung im Dauerstress, sich überlasten ohne Erholungspausen (häufig durch Helfersyndrom, Selbstwert wird an Leistung gemessen), sich ständig sorgen, Angst
• Einseitige Ernährung / Chronische Übersäuerung – zu viele leere Kalorien, zu wenig Vitalstoffe, zu fett, zu viel und durch zuviel    tierisches Eiweiß und Zucker, Stress und hastiges Essen, chronischer oxidativer Stress
• Störung der Darmflora mit Produktion von Fäulnis- und Gärungsgiften sowie Nährstoffaufnahmestörung.
• Zahlreiche Gifte / Toxine belasten zunehmend unseren Körper und lagern sich in ihm ab
Diese Anzeichen weisen nicht notwendigerweise auf Burnoutgefahr hin, daher werden sie meist nicht so ernst genommen. Oft heißt es bereits in der Schule oder später im Arbeitsleben, man solle sich nicht so anstellen, sondern auch mal die Zähne zusammenbeißen. Doch die Grenze zwischen Fleiß, Ehrgeiz und Ausdauer auf der einen Seite, und  Raubbau an der eigenen Kreativität und den körperlichen Kapazitäten auf der anderen Seite ist sehr verschwommen. Die Frage ist, wann hört gesunder Ehrgeiz und Fleiß auf und wann fängt der krankmachende Stress an? Jeder Mensch hat hier sicher andere Grenzen, daher ist es so wichtig, regelmäßig in sich reinzuhorchen und eventuelle Vorzeichen bereits ernst zu nehmen.
Die heutige Gesellschaft ist eine Leistungsgesellschaft. Viele Menschen wollen daher nicht nur den gängigen Erwartungen entsprechen, sondern möglichst perfekt sein und in jeder Hinsicht mehr als volle Leistung bringen. Dieses Phänomen ist bei karrierebegeisterten Menschen genau so anzutreffen wie bei Powerfrauen, welche Familie und Arbeit unter einen Hut bekommen müssen. Gefährlich am Burnout Syndrom ist, dass es schleichend kommt, die ersten Anzeichen scheinen eher unterschwellig zu wirken und werden von den Betroffenen meist verdrängt. Mit der Zeit machen Körper und Geist zwar immer mehr auf sich aufmerksam, aber auch diese Zeichen gehen im Alltagsstress weiterhin unter, bis dann in der Regel ein richtiger Nervenzusammenbruch die Folge ist. Körper und Geist kapitulieren schlichtweg und boykottieren den Raubbau an den eigenen Ressourcen.

Burnout Rechner

Der Stressreport Deutschland zeigt: 2011 wurden bundesweit 59,2 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund psychischer Erkrankungen registriert. Ausfall Bruttowertschöpfung pro Jahr: 10,3 Milliarden Euro.

Die Zahl der Burnout-Betroffenen beträgt laut Robert-Koch-Institut 4% der deutschen Erwachsenen. Bei etwa 53 Millionen Erwachsenen zwischen 19 und 69 Jahren wären das immerhin gut zwei Millionen Betroffene …..weiter zu

Burnout Rechner

Therapie bei Burnout

Der natürliche Weg zu Gesundheit
Mikronährstoff-Ausgleich
Unter Mikronährstoffen versteht man Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren, Vitamine und Fettsäuren.
In der heutigen Zeit gewinnt die orthomolekulare Medizin zunehmend an Bedeutung. Trotz eines reichhaltigen Nahrungsangebots werden Mikronährstoffdefizite immer häufiger.
Dazu kommt eine hohe Belastung mit Umwelttoxinen und anderen Stressfaktoren, die einen Mehrbedarf an bestimmten Mikronährstoffen mit sich bringt. Es ist einleuchtend und leicht nachvollziehbar, dass der Stoffwechsel nur dann ungestört ablaufen kann, wenn alle erforderlichen Mikronährstoffe zur rechten Zeit am richtigen Ort sind.
AUSLEITUNG von Gift- und Schadstoffen
Zahlreiche Gifte belasten zunehmend unseren Körper und lagern sich in ihm ab.
Hierzu zählen Umweltgifte wie
– Schwermetalle
– Pflanzenschutzmittel
– Konservierungsmittel
– Lebensmittelzusätze
– Medikamente, die täglich auf uns einwirken.
• CORE-PERCEPTION / Coaching
Der Weg zum Burnout ist auch auf der seelischen Ebene ein schleichender, unbewusster Prozess.
Umso wichtiger ist es, sich bereits in gesunden und glücklichen Lebensphasen mit den
Bedürfnissen der eigenen Seele auseinander zu setzen. weiter…..
Schließen