Burnout Rechner
Termin Online Buchen
+49 (0) 30 88 66 33 73
Menu
Heilpraktiker Berlin Yesha Karmeli Natura Heilpraxis

Craniosacrale Therapie

Craniosacrale_Behandlung_Berlin

Was ist Craniosacrale Therapie? Wie funktioniert Craniosacrale Therapie?

Cranio Sacral Therapie ist eine sehr sanfte, manuelle Behandlung des Körpers, die sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts in den USA aus der von William G. Sutherland begründeten „kranialen Osteopathie“ entwickelt hat. Sutherland war ein Schüler von Andrew Taylor Still, dem Begründer der Osteopathie.
In den 70er Jahren erforschte John E. Upledger die kraniale Osteopathie sehr intensiv und betrieb sein Studium bis zur Perfektion. Er präzisierte und verfeinerte die Behandlungstechniken, wobei er die „Craniosacrale Therapie“ ins Leben rief. Eines seiner wesentlichen Forschungsergebnisse war der Nachweis von Bewegungen zwischen den Schädelknochen.

Das Prinzip der Cranio Sacral Therapie

Das Prinzip der Craniosacralen Therapie fußt auf der Wahrnehmung und Einflussnahme minimaler Bewegungen der Schädelknochen und des craniosacralen Rhythmus der sich im Fluss der Rückenmarks- und Gehirnflüssigkeit (des Liquors) zum Ausdruck bringt.

Was versteht man unter Cranio-Sacral?

Der Liquor ist ein wichtiges Nährmedium für Stoffwechselprozesse unseres Nervensystems. Darüber hinaus dient dieser dem Transport von Immunzellen und schützt das Gehirn wie ein Wasserkissen vor äußeren mechanischen Einflüssen. Da der Liquor zwischen Rückenmark und Gehirn zirkuliert, ergeben sich die Begrifflichkeiten „Cranio“ (cranium (lat.) = Schädel) und „Sacral“ (sacrum (lat.) = Kreuzbein).

Der erwähnte craniosakrale Rhythmus pulsiert neben anderen Körperrhythmen, wie Herzschlag und Atmung, über das Bindegewebe durch den gesamten Körper, sodass dieser auch überall zu spüren ist. Er steht als „primär respiratorischer Rhythmus“ über allen Körperrhythmen, da sich innerhalb der Embryonalentwicklung das Nervensystem und somit auch das craniosakrale System als erstes entwickelt. Es ist aber auch das System, das den Körper am Ende des Lebens innerhalb des Sterbeprozesses als letztes verlässt.

Was hilft Craniosacrale Therapie?

Diese Methode kann beispielsweise helfen bei:

  • Schmerzen am Bewegungsapparat
  • muskulären Verspannungen
  • verklebten Faszien
  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Bandscheibenvorfällen
  • Kiefergelenksproblemen (Crano-mandibuläre-Dysfunktionen)
  • Stress
  • Bewegungseinschränkungen

Darüber hinaus kann diese Methode beispielsweise zur Unterstützung beitragen, um

 

    Wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten, oder Fragen haben, hinterlassen Sie uns gerne eine Nachricht.
    Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.



    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    calendar-fullmagnifiercrossmenu