Burnout Rechner
Termin Online Buchen
+49 (0) 30 88 66 33 73
Menu
Heilpraktiker Berlin Yesha Karmeli Natura Heilpraxis

Erdung: Verbundenheit mit der Natur 

Erdung

Früher haben die Menschen mehr Zeit im Freien verbracht, viel mehr als heute. Im Allgemeinen hatten sie mehr direkten Kontakt mit der Erde, sei es beim Barfußlaufen, bei der Gartenarbeit oder in der Landwirtschaft.

Heute verbringen wir mehr Zeit in geschlossenen Räumen, wir tragen Gummischuhe, und sind ständig an mit irgendeinem Gerät „verbunden” (Computer, Telefon, Fernseher usw.).

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Sie im Urlaub am Strand oder auf dem Land „besser schlafen”? Vor allem, wenn Sie den Tag im Freien verbracht haben oder im Sand spazieren gegangen sind?. Das ist kein Mythos. Wenn wir im Sand oder auf dem Boden laufen, können wir überschüssige positive Elektronen abgeben und uns so „leichter“ fühlen, weil wir uns „entladen“ haben.

 

Was bedeutet Erdung?

Die Theorie hinter dem Begriff „Erdung” besagt im Grunde, dass unser Körper regelmäßig in direkten Kontakt mit der Erde kommen sollte.

Unser Körper und unsere Zellen verfügen über elektrische Energie. Aufgrund der großen Menge an elektromagnetischen Wellen, Wi-Fi und Mobilfunkwellen usw., die uns heutzutage umgeben, haben viele von uns eine große Menge an positiven Elektronen in ihrem Körper angesammelt. Durch den Kontakt mit der Erde gleichen wir diesen Überschuss wieder aus.

Erdung

 

Jüngsten Forschungsergebnissen zufolge kann die Erdung helfen beim: 

  • Reduzieren von Entzündungen durch Deaktivierung überschüssiger positiver Elektronen.

  • Verringerung chronischer Schmerzen.

  • Verbessertem Schlaf.

  • Steigern des Energieniveaus.

  • Abbau von Spannungen und bei der Beruhigung durch Abbau von Stresshormonen.

  • Normalisieren der biologischen Rhythmen, einschließlich des zirkadianen Rhythmus.

  • Verbessern des Blutdrucks und der Durchblutung.

  • Lindern von Muskelverspannungen und Kopfschmerzen.

 

Earthing Wirkung

Erdung: ein Antioxidans und Entzündungshemmer?

Es heißt, man sei mit der Erde verbunden, wenn man barfuß auf dem Boden läuft, egal ob es sich um Erde, Gras oder Sand handelt.

Die Erde ist eine natürliche Quelle von Elektronen und subtilen elektrischen Feldern, die für das ordnungsgemäße Funktionieren des Immunsystems, des Kreislaufs, die Synchronisierung des Biorhythmus und anderer physiologischer Prozesse unerlässlich sind. Außerdem ist es die wirksamste und kostengünstigste Antioxidationsmethode.

Die moderne Wissenschaft hat den Zusammenhang zwischen Entzündungen und allen chronischen Krankheiten und dem Alterungsprozess eingehend dokumentiert. Es ist wichtig zu verstehen, dass Entzündungen einen Zustand darstellen, der reduziert oder vermieden werden kann, indem man täglich mindestens 30 Minuten lang eine „Erdung” vornimmt.

Erdung Wissenschaft

 

Wie praktiziert man Erdung?

Natürlich ist es am einfachsten, auf der Erde zu laufen. Damit es funktioniert, müssen Sie allerdings barfuß unterwegs sein, auf einer Wiese im Park oder im heimischen Garten. Der Strand nahe am Meer ist allerdings der beste Ort, da nicht nur Sand und Salzwasser sehr gute Leiter sind, sondern auch weil Salzwasser sehr reich an Magnesium ist.

Diese Praxis der Erdung hat viele Vorteile und ist einfach zu praktizieren. Probieren Sie es aus und lassen Sie uns wissen, welche Erfahrungen Sie dabei machen.

Zusätzlich zu dieser natürlichen Therapie bietet die Natura Heilpraxis verschiedene alternative Therapien an, die helfen, Körper und Geist ins Gleichgewicht zu bringen: Vitalinfusionen, Colon-Hydro-Therapie, Mental Coaching, therapeutische Massagen und vieles mehr.

 

Quellen

  • Ghaly, M., & Teplitz, D. (2004). The biologic effects of grounding the human body during sleep as measured by cortisol levels and subjective reporting of sleep, pain, and stress. Journal of alternative and complementary medicine (New York, N.Y.), 10(5), 767–776. https://doi.org/10.1089/acm.2004.10.767

  • Menigoz, W., Latz, T. T., Ely, R. A., Kamei, C., Melvin, G., & Sinatra, D. (2020). Integrative and lifestyle medicine strategies should include Earthing (grounding): Review of research evidence and clinical observations. Explore (New York, N.Y.), 16(3), 152–160. https://doi.org/10.1016/j.explore.2019.10.005

  • Oschman, J. L., Chevalier, G., & Brown, R. (2015). The effects of grounding (earthing) on inflammation, the immune response, wound healing, and prevention and treatment of chronic inflammatory and autoimmune diseases. Journal of inflammation research, 8, 83–96. https://doi.org/10.2147/JIR.S69656

  • Sinatra, S. T., Oschman, J. L., Chevalier, G., & Sinatra, D. (2017). Electric Nutrition: The Surprising Health and Healing Benefits of Biological Grounding (Earthing). Alternative therapies in health and medicine, 23(5), 8–16.

  • Chevalier, G., Sinatra, S. T., Oschman, J. L., Sokal, K., & Sokal, P. (2012). Earthing: health implications of reconnecting the human body to the Earth’s surface electrons. Journal of environmental and public health, 2012, 291541. https://doi.org/10.1155/2012/291541

  • Chevalier G. (2015). The effect of grounding the human body on mood. Psychological reports, 116(2), 534–542. https://doi.org/10.2466/06.PR0.116k21w5

calendar-fullmagnifiercrossmenu